Martin Störk

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erreichbarkeit im Büro unter 94703 oder mobil 0179 21 44 608

 

     

 

 

Manuela Maier

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bürozeiten

Montag - Freitag

von 7.30 - 11.30 Uhr unter 94703

 

 

Dorothee Störk

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bürozeiten

Montag und Mittwoch

von 8 - 15 Uhr unter 94703

Dienstag und Donnerstag

von 8 - 12 Uhr unter 94703

außerhalb der Bürozeiten

erreichbar unter 07555/929 456

oder unter 0151 5495 2102

 

 

„Ein-Blicke“ in den beruflichen Alltag

 

Zu meinen Aufgaben zählen die zentrale Annahme von Telefonaten, die Bearbeitung der Post und die Abwicklung der Korrespondenzen.

Ich bin zuständig für das Abrufen und Abgleichen von Zahlungseingängen, die Kontrolle von Eingangsrechnungen, sowie die Überwachung von Zahlungsterminen und Erstellung von termingerechten Überweisungen. Die Führung und Verwaltung von Personalakten, zum Beispiel die Erfassung von Arbeits- und Fehlzeiten, gehört ebenfalls zu meinen Aufgaben. Ferner bereite ich die Finanzbuchhaltung für den Steuerberater vor und kontiere die Belege. Ich fertige Besprechungsprotokolle und Telefongesprächsnotizen an und führe die Kasse.

Zu guter Letzt gehört auch die Ablage von Dokumenten zu meinen täglichen Aufgaben.

Im Herbst werde ich an einer Weiterbildung zur „Bürofachkraft im Holzbau-Unternehmen“ teilnehmen, um mich zu qualifizieren.

Ich mag meinen Job,

weil er interessant und abwechslungsreich ist und, weil wir ein tolles, motiviertes und harmonisches Team sind.

      Manuela Maier

 

Mit einem Blick sieht man nicht so recht, was ich tatsächlich arbeite. Oft sehe ich selbst erst lange Zeit später den „Erfolg“ – die Früchte meiner Arbeit.

Auf den „Zweiten Blick“ arbeite ich intensiv an der Struktur und Organisation des Unternehmens und versuche langfristige, nachhaltige und sinnvolle Änderungen und Neuerungen einzuführen, um dem „großen Ziel“ -  Qualitätsmanagement - einen angemessenen Stellenwert zu geben.

Eine besondere Herausforderung sehe ich darin, das Unternehmen für den Arbeitsschutz optimal auszurichten und Mitarbeitern, die das wichtigste Kapital eines Unternehmens darstellen, einen guten Arbeitsplatz zu schaffen und zu erhalten.

Besonders an meiner Arbeit gefällt mir, dass sie nur selten gleich ist.

Entwicklung bedeutet für mich, jeden Tag aufs Neue, sich auf Neues einzulassen.

Wichtig ist mir,

das Talent, die Arbeit und das Wirken anderer zu sehen, zu achten und wertzuschätzen.

     Doro Störk

 

 

 

 

   

Ich bin Zimmerer – Handwerker. Meine Ausbildung habe ich bei der Zimmerei Looser in Markdorf gemacht. Im Anschluss leistete ich meinen Zivildienst auf dem Lehenhof, einer Camphill Einrichtung bei uns im Deggenhausertal. Danach wagte ich den Sprung in die Selbständigkeit. Nun bin ich schon seit über zwanzig Jahren selbständig.

Vor einigen Jahren sind wir vom Tannenhof in das Gewerbegebiet Mennwangen umgezogen. Container dienten uns lange Jahre als Büro. Seit dem Sommer 2016 arbeiten wir im neuen Bürogebäude, in dem ein Aufenthaltsraum und reichlich Platz für Büroräume vorhanden ist.

Zu meinen klassischen Büroarbeiten zählen Angebote erstellen, Angebote von Lieferanten und Fremdfirmen einholen, Aufmaß erstellen und Pläne einzugeben. Mit Bauherren, Architekten, Statikern und sonst am Bau Beteiligten bespreche ich die Bauvorhaben und Projekte. Während der Bauphase werden die Arbeiten mit den Mitarbeitern besprochen und ich stehe als Ansprechpartner zwischen den Beteiligten zur Verfügung.

Die gemeinsame Arbeitswoche mit unseren Mitarbeitern beginnt am Montagmorgen mit einer Besprechung. Die vergangene Woche wird reflektiert, die vor uns liegende Woche im Detail besprochen. Wir vergeben Einsatzübersichten und Arbeitsaufträge. Neuerungen, Gesetzesänderungen, Unterweisungen und Informatives werden im Team besprochen. Diese „Montagsbesprechung“ ist, neben den Gesprächen mit unseren Mitarbeitern, fester Bestandteil unseres Arbeitslebens und zählt zu meinen wichtigsten Elementen im beruflichen Alltag.

Unsere Mitarbeiter arbeiten in kleinen Trupps (zwei bis drei Personen) und führen ihre Arbeiten selbständig aus. Mit der Erstellung der Schlussrechnung endet für uns der Auftrag.

Gerne, aber viel zu wenig arbeite ich an einigen Bauprojekten selbst mit. Diese Abwechslung vom Bürojob gefällt mir sehr gut – denn ich bin gerne als Zimmerer handwerklich tätig.

Wichtig ist mir,

eine gute handwerkliche Leistung, zu einem fairen Preis leisten.

     Martin Störk

  

 

Zum Seitenanfang